Sie sind hier: News / 

Neue Energieservicestelle im Bürgerservice bietet Energieberatung und mehr

LR Holub: Erweiterung des Bürgerservices ist wichtige Maßnahme aus Energiemasterplan
(26.11.2014)

Das Bürgerservice des Landes Kärnten ist seit heute, Mittwoch, um einen wichtigen Bereich erweitert: Auf Initiative von Umwelt- und Energiereferent Rolf Holub wurde eine eigene Energieservicestelle eingerichtet, die der Bevölkerung für alle Fragen rund um das Thema Energie Hilfestellung leistet. „Dabei handlt es sich um eine wichtige Maßnahme aus dem Energiemasterplan“, erklärte Holub.

Die Energieservicestelle ist in Zukunft sowohl für Privathaushalte als auch für Unternehmen und Betriebe Anlaufstelle Nummer Eins, wenn es um Antworten rund um das Thema Energie geht: „Ob die Vereinbarung einer Energieberatung für das eigene Zuhause oder ausführliche Hilfestellungen zur wichtigen Frage, welche Förderungen wann, wo und in welcher Form beantragt und abgeholt werden können. Das alles und viel mehr wird im Bürgerservice in Zukunft kompetent, schnell und unbürokratisch von einem eigenen Sachbearbeiter beantwortet“, bringt Holub die neue Serviceleistung auf den Punkt. Auch die Themen Energieeffizienz, Energiesparen, alternative Mobilität, energiesparendes Bauen, Heizen oder Stromkosten werden vom neuen Beratungsangebot abgedeckt.

„Ganz im Sinne eines ‚One-Stop-Shop‘ soll der Zugang zur Energiewende für die Kärntnerinnen und Kärntner erleichtert werden. In einem weiteren Ausbauschritt des Energieservices sollen Förderanliegen komplett für den Antragsteller abgewickelt werden“, so Holub.

Wolfgang Leitner, Leiter des Bürgerservice, betonte, mit dem Energieservice verfüge das Bürgerservice nun über einen weiteren wertvollen Bereich, in dem man den Bürgerinnen und Bürgern mit wichtigen Informationen kompetent zur Seite stehen könne. Leitner betonte, es sei das Ziel des Bürgerservices, den Kärntnerinnen und Kärntnern ein ganzheitliches Service anbieten zu können.

Das neue Energieservice des Landes Kärnten ist entweder direkt vor Ort im Bürgerservice (Neues Verwaltungszentrum, Mießtalerstraße 1, 9020 Klagenfurt), unter der Telefonnummer 050-536-18808 oder per E-Mail an energieservice(at)ktn.gv.at direkt für Anfragen erreichbar. Zu folgenden Öffnungszeiten können Sie sich persönlich informieren lassen:

  • Montag bis Mittwoch von 08:00 bis 12:00 und 13:00 bis 15:00 Uhr
  • Donnerstag und Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr

Sonnenstrompetetion

Steuerfreiheit für Eigenstromverbrauch – Hände weg von der Sonne!

Nachdem geplant war den Eigenverbrauch des PV-Stromes ab 5.000 kWh zu besteuern, Grundlage dafür ist das Elektrizitätsabgabegesetz aus dem Jahr 1996, und der darauffolgenden Interventionen wird diese Steuer erst ab einem Eigenverbrauch von 25.000 kWh schlagend. Demnach betrifft diese Steuer (1,5 ct/kWh) nur Anlagenbesitzer die mehr als 25.000 kWh Strom von ihrer PV-Anlage selbst verbrauchen.  

 

energie:bewusst Kärnten zeigt Verantwortung

Im Rahmen der Adventkalenderaktion wurde für den Kindergarten Schleppekurve in Klagenfurt eine Sandkiste errichtet.

Das Geschenk hat sich die Kindergruppe des Hilfswerk gewünscht, weil hier ab dem nächsten Jahr nicht mehr nur 40, sondern 60 Kinder betreut werden. Und da wird eine zweite Sandkiste im Garten im nächsten Frühjahr dringend gebraucht. „Gerade das Sandspielen ist ganz wichtig für unsere Kinder und immer sehr beliebt“, erzählt die Leiterin der Kinderbetreuungseinrichtung Margit Stuck.

Bei winterlichen Temperaturen rund um den Gefrierpunkt konnten die anfallenden Arbeiten zügig erledigt werden. Die Mitarbeiter von energie:bewusst Kärnten stellten sich gerne für diese Sache zur Verfügung und neben den Bautätigkeiten kam auch der Spass nicht zu kurz.  

Weitere Informationen und Bilder dazu finden Sie hier.
    
    

Energieberatung als Impulsgeber für die Bauwirtschaft

Eine repräsentative KundInnenumfrage zur Vor-Ort-Energieberatung zeigt, dass neben einer erheblichen Kosten- und Energieeinsparung für die KundInnen auch die CO2-Produktion erheblich vermindert werden kann. Geleichzeitig werden durch Investitionen in die thermische und energetische Sanie­rung wichtige Impulse für die Bauwirtschaft ausgelöst. Denn jeder Kunde investiert nach der Beratung mehr als 30.000,-- Euro!




    Bericht zum download
   

     



Energieausweis-Vorlage-Gesetz 2012

Die Regelungen der neuen Gebäuderichtlinie zur Vorlage und zur Aushändigung des Energieausweises sowie über eine Erstinformation zur energetischen Qualität des angebotenen Gebäudes in Immobilieninseraten sollen konzertiert in einem neuen Energieausweis-Vorlage-Gesetz per 1. Dezember 2012 umgesetzt werden.

Die wichtigsten Neuerungen:

  • Angabe der Energiekennzahlen eines Objektes (Heizwärmebedarf und Gesamtenergieeffizienfaktor) in jedem Inserat.
  • Verpflichtende Vorlage und Kopie des Energieausweises seitens des Verkäufers bzw. Vermieters an den Interessenten.
  • Bei Nichteinhaltung: Verwaltungsstrafen bis zu 1.450,-- Euro, Aushändigung gerichtlich einklagbar. 

Das EAVG-2012zum download und weitere Informationen finden Sie hier.

 
Flatschacher Straße 70
9020 Klagenfurt
Tel.: 050 / 536 18802
Fax: 050 / 536 18800
energiebewusst(a)ktn.gv.at
www.energiebewusst.at
DVR. Nr.: 0003387